Auge

Im Auge begegnen sich Aussen- und Innenwelt. Es soll uns die Welt möglichst unverfälscht abbilden. Entstehen Entzündungen im Auge, so ist diese vermittelnde Aufgabe durch übermässige Stoffwechselprozesse behindert, die es zurückzudrängen gilt. Eine Bindehautentzündung äussert sich durch brennende und gereizte Augen. Ursache können Überanstrengung des Auges, trockene Luft, Staub, hohe Ozonwerte, Pollen, Krankheitserreger, grelles Licht, Zugluft sowie Kontaktlinsen sein.

 

 

Hinweise        Dosierung

Basisbehandlung eines gereizten Auges (Bindehautentzündung)

 

Euphrasia Einzeldosis-Augentropfen (Wala)
oder Euphrasia-Augentropfen (Weleda)
oder Euphrasia-Augentropfen Monodosen (Weleda)    

Können bereits ab Geburt bei Säuglingen angewendet werden

    Dosierung BPZ

Euphrasia Ø Tropfen (Ceres)

Ergänzend als innerliche Anwendung

    Dosierung

 

Basisbehandlung des trockenen Auges, Anregung des Tränenflusses

 

Chelidonium Rh D4 Augentropfen (Weleda)

Anwendung über mehrere Monate

    Dosierung

Bakterielle Bindehautentzündung (verklebtes Auge)

 

Calendula D4 Augentropfen (Weleda) 

Entzündungshemmend, antibakteriell und wundheilungsfördernd

    Dosierung

Silicea comp. Globuli (Wala) 

Basisentzündungsmittel im Bereich der Sinnesorgane, 1 mal täglich einnehmen

    Dosierung !​​​

Lidrandentzündungen, Gerstenkorn

 

Euphrasia comp. Augensalbe (Weleda)

Abends auf die Lidränder auftragen

    Dosierung !

Staphisagria D6 - D12 Tropfen oder Globuli (diverse Hersteller)

Innerlich bei wiederkehrenden Beschwerden

    Dosierung ​​​

Verletzung des Auges

 

Eine unterstützende Selbstbehandlung des verletzten Auges darf erst nach einer augenärztlichen Abklärung erfolgen. Eine innerliche Erstversorgung mit Arnica (e) planta tota D6 Globuli kann aber sofort beginnen. 

 «Verletzungen und Haut – Notfälle»

 

 

 

Letzte Aktualisierung 2017-04-24/cc

Copyright © 2013 zusammenhänge GmbH & anthrosana