Bewegungsapparat

Damit bei Erkrankungen des Bewegungsapparates die Beweglichkeit erhalten bleibt, zielen alle Massnahmen darauf ab, körperliche Aktivität weiterhin zu ermöglichen. Schmerzen führen zu Schonhaltung und Fehlbelastung – es entsteht ein Teufelskreis. Durch schonende Bewegung wird auch eine gute Durchblutung der Muskulatur und der Gelenkstrukturen sichergestellt. Hinterfragen Sie beim Vorliegen chronischer Zustände auch Ihre innere Beweglichkeit. Oft sind  Entwicklungsschritte angezeigt, die nach einer Veränderung des Standpunktes verlangen. Einschränkungen der Beweglichkeit können durch Entzündungen verschiedenster Art, durch Abnutzung oder auch durch Überlastung entstehen.

 

 

Hinweise        Dosierung

Verspannungen, Muskelkrämpfe, Muskelschmerzen

 

Eine ungenügend gestärkte oder bei grösseren Belastungen unzureichend erwärmte Muskulatur kann zu schmerzhaften Zerrungen führen. Auch lokale Unterkühlung kommt als Ursache in Frage. Verspannungszustände entstehen zudem durch Stress und Fehlhaltung.

Die aufgeführten Massnahmen zielen auf Durchwärmung und Entspannung ab. Dadurch wird eine verbesserte Durchblutung der betroffenen Muskeln erreicht.

Innerliche Begleitbehandlung bei muskulären Verspannungen und Verhärtungen

Magnesium phosphoricum comp. Globuli (Wala)
oder Cuprum aceticum D4 Tropfen (Weleda)

 ab 12 J    Dosierung

Schmerzhafte Muskelverhärtungen, zum Beispiel Nacken und Rücken 

 Warme Bäder oder Auflagen mit

Lavendel, Rosmarin, Arnica-Essenz Weleda

    Dosierung

Aconitum / Camphora comp. Öl (Wala) 

Durchwärmend und schmerzlindernd

 ab 12 J    Dosierung

Rheumasalbe, Weleda  

Durchwärmend und schmerzlindernd

 ab 6 J    Dosierung BPZ

Lavandula, Oleum aethereum 10 % (Wala)
oder Oleum aethereum Lavandulae 10 % (Weleda)

Entspannend

    Dosierung

Tipp: Wohltuend ist oft bereits ein warmer Waschlappen oder eine warme Bettflasche.

Muskelkrämpfe, Wadenkrämpfe

Cuprum metallicum praeparatum 0,4 % Salbe (Weleda)
oder Arnica comp. / Cuprum Öl (Weleda)

    Dosierung

Muskelkater

Arnika Massageöl (Weleda) 

​​​​​​auch prophylaktisch sinnvoll

    Dosierung

Arnica-Salbe, Weleda 

    Dosierung BPZ

Arnica (e) Planta tota D6 Globuli (Weleda, Wala)
oder Arnica D6 Tropfen (Ceres)

    Dosierung

 

Rheumatischer Formenkreis, Arthritis, Arthrose

 

Das Wort Rheuma stammt aus dem Griechischen und bedeutet «fliessen», also «fliessender, ziehender Schmerz». Es handelt sich sowohl um entzündliche Zustände wie Arthritis als auch degenerative Erkrankungen wie Arthrose. Rheumatische Erkrankungen sind für den Laien schwer zu differenzieren. Eine ärztliche Abklärung ist erforderlich, um eine individuelle Therapie einzuleiten. Die folgenden Massnahmen können jedoch eine wertvolle Unterstützung sein. Bewahren Sie Geduld, die empfohlenen Massnahmen greifen nicht sofort.

 

Basistherapie bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

  Birkenblätter, Brennesselkraut, Weidenrinde

   Hagebuttenpräparate

Knorpelschützend (Nahrungsergänzungsmittel)

  Rheumadoron® Tropfen (Weleda) 

 ab 7 J    Dosierung  BPZ

Betula Folium Ø 
oder Urtica dioica Ø 
oder Fraxinus excelsior Ø Tropfen (Ceres)

Wesensgemässe Auswahl (Beratung durch Fachperson oder siehe Literatur "Pflanzliche Urtinkturen, R. & H. Kalbermatten")

    Dosierung

Tipp: Die Ernährung ist ein wichtiger Teil der Therapie. Basenreiche, weitgehend lactovegetabile, zuckerarme Ernährung kann die Erkrankung positiv beeinflussen. Bauen Sie Fisch, Leinsamen, Walnüsse und Weizenkeime in den Speiseplan ein. Fleisch, Eier, Alkohol, Kaffee und Schokolade sollten reduziert werden.

Arthritis zusätzlich zur obigen Basistherapie

Rheumatische Gelenkentzündungen zeigen alle Zeichen einer Entzündung mit Rötung, Schwellung, Schmerz, Funktionseinschränkung und Überwärmung.

   Kühlende Kompressen mit Quark und Arnica-Essenz (Weleda)

    Dosierung  

Solum uliginosum comp. Öl (Wala) 

Der enthaltene Moorextrakt lindert rheumatische Beschwerden.

    Dosierung

Arthrose zusätzlich zur obigen Basistherapie

Im Gegensatz zur Arthritis ist die Arthrose ein kaltes, degeneratives Geschehen und bedarf der Wärme. Meist ist die Arthrose ein langsam fortschreitender Prozess, der die Gelenke zunehmend versteift. Damit verbunden ist eine Zunahme der Schmerzen und ein Verlust der Beweglichkeit.

   Warme Kompressen mit Heublumen (Gramen flos)

Verhilft zu einer gesteigerten Durchblutung und lindert den Schmerz.

    Dosierung  

Rheumasalbe, Weleda

Wärmend und schmerzlindernd

 ab 7 J    Dosierung BPZ

Arnica comp. / Formica  Öl (Weleda) 

Der in diesem Präparat enthaltene Ameisenauszug (Formica) verhilft den in die Verhärtung gefallenen Prozessen wieder zurück in den Lebensfluss.

    Dosierung

Tipp: Gelenkschonende Bewegung wie Schwimmen, Radfahren und gezielte Gymnastik sind angebracht. Wichtigstes Heilmittel ist die Wärme.

 

 

 

 

Weiterführende Literatur:

Rheumatische Erkrankungen, Ludger Simon, ISBN 978-3-942192-10-1

 

Letzte Aktualisierung 2017-04-24/cc

Copyright © 2013 zusammenhänge GmbH & anthrosana