Schwangerschaft, Geburt

Die Schwangerschaft ist eine Zeit der raschen körperlichen und seelischen Umstellung und Entwicklung. Die Mutter und das werdende Kind müssen sich erst aneinander gewöhnen.

In den einzelnen Kapiteln sind, wo immer möglich, auch therapeutische Möglichkeiten für die Unterstützung dieser Angewöhnung aufgezeigt.

 

Keimzumpe 
(Bryophyllum pinnata)

 

 

Hinweise        Dosierung

Schwangerschaft

 

In den einzelnen Kapiteln sind, wo immer möglich, auch therapeutische Möglichkeiten für die Selbstbehandlung von Schwangeren aufgezeigt.

​​​​​ ​​Diese Symbol bedeutet, dass diese Empfehlung auch in der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden kann. 

 Dieses Symbol weist auf Präparate hin, welche ausdrücklich NICHT in der Schwangerschaft verwendet werden sollten. 

Im Folgenden wurde darauf verzichtet das Symbol ♀ einzusetzen, da die erwähnten Empfehlungen selbstverständlich für Schwangere vorgesehen sind.

 

Die Schwangerschaft ist eine Zeit der raschen körperlichen und seelischen Umstellung und Entwicklung. Die Mutter und das werdende Kind müssen sich erst aneinander gewöhnen. Eines der Zeichen dieser Umstellung ist die Schwangerschaftsübelkeit.

Ein kleiner Snack bereits vor dem Aufstehen und regelmässige über den Tag verteilte kleine Mahlzeiten, können sehr hilfreich sein. Reicht dies nicht aus, können nachfolgende Mittel Abhilfe schaffen. 

 

Schwangerschaftsübelkeit 

Länger anhaltende Beschwerden, insbesondere Erbrechen, sollten mit einer Fachperson besprochen werden!

   Aufguss mit 1⁄2 – 1 TL getrockneter Ingwerwurzel

1 – 2 Tassen täglich. Kann mit getrockneten Apfelschalen oder Fenchelsamen «entschärft» werden.

Cocculus comp. Tabletten (Weleda) 

    Dosierung  

Robinia comp. Globuli (Wala) 

Im Zusammenhang mit Magenbrennen, saurem Aufstossen

   Dosierung  

► «Verdauungssystem – Übelkeit»

 

 

Auch die Darmtätigkeit verändert sich während der Schwangerschaft – sie wird langsamer. Gewisse Eisenpräparate, die bei einer Schwangerschaftsanämie verordnet werden, können zusätzlich zu Verstopfung führen!

Verstopfung 

Die meisten Heilmittel, die bei Verstopfung eingesetzt werden, sind für die Anwendung in der Schwangerschaft nicht geeignet. Die Verstopfungstendenz kann jedoch mit den folgenden Massnahmen beeinflusst werden.

Carpellum mali comp. Pulver (Weleda)

    Dosierung  

Cuprum metallicum praeparatum 0,4% Salbe (Weleda) 

Bauch im Uhrzeigersinn einreiben, entspannt und durchwärmt

   Dosierung  

► «Verdauungssystem – Verstopfung»

Spezifische Pflege für die schwangere Frau 

Naturkosmetik zum Beispiel von Dr. Hauschka oder Weleda eignet sich besonders für eine milde Pflege. Lassen Sie sich in ihrem Fachgeschäft beraten.

Schlehenblüten Pflegeöl (Dr. Hauschka)

Ganzkörperpflege zur Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen, stärkt die Haut und hält sie elastisch

Schwangerschafts-Pflegeöl (Weleda)

Zur täglichen Pflege von Bauch, Brust, Po und Oberschenkeln

 

Neigt sich die Schwangerschaft dem Ende zu, kommt der weibliche Körper oft an seine Grenzen. Die Belastung des Gewichts, das Drängen nach unten, aber auch das Ungewisse der bevorstehenden Zeit können auf das körperliche und seelische Gleichgewicht Einfluss nehmen.

 

Schlafstörungen  

 «Schlaf, Unruhe»

Tipp: Abends ein Fussbad oder Fusseinreibungen mit Lavendelöl (Wala oder Weleda) zur Entspannung

Schwere Beine 

Venadoron® Gel (Weleda) 

   Dosierung

► «Herz-Kreislauf – Venenschwäche, Krampfadern»

Rückenschmerzen 

Arnika Massageöl (Weleda)

Durchwärmt und entspannt

   Dosierung

► «Herz-Kreislauf – Venenschwäche, Krampfadern»

 

 

Vor der Geburt

 

Geburtsvorbereitung 

Damm-Massageöl (Weleda)

Ab Schwangerschaftswoche 34; sanfte Massagen zur Vorbereitung des Dammgewebes

   Dosierung

«Wilde Wehen» / vorzeitige Wehen 

   Bryophyllum - Lassen Sie sich dazu von einer Fachperson beraten.

Zubereitungen aus der Keimzumpe (Bryophyllum calycinum) werden in der Anthroposophischen Medizin eingesetzt, wenn sich ein harter Bauch oder vorzeitige Wehen durch Ruhemassnahmen nicht beruhigen lassen.

Nach der Geburt

 

Rückbildung 

Bellis perennis Ø (Ceres)

Zur Förderung der Wundheilung nach der Geburt, «Arnika der Gebärmutter»

   Dosierung

Dammverletzungen 

Calendula-Essenz (Weleda) 

Zur Behandlung der frischen Dammnaht

   Dosierung BPZ

Arnica-Essenz (Weleda) 

Zur Nachbehandlung eines Hämatoms bei bereits «verschlossener» Dammnaht

   Dosierung BPZ

 

Stillzeit

 

Anregung der Milchbildung

   Kümmel, Anis, Fenchel (zum Beispiel enthalten in Stilltee Weleda)

Stillöl (Weleda) oder Carvi aetheroleum comp. Öl (Weleda) 

2 – 3 mal täglich leicht in die Brust einreiben

    Dosierung  ! 

Tipp: Auch vorbeugend bei Neigung zu Milchstau. Sanfte Massage bereits ab der 38. Schwangerschaftswoche

Milchstau mit beginnender Entzündung 

   Quark

Unterstützend bei Entzündung als kühlender Wickel, eventuell unter Beigabe von 1 EL Arnica-Essenz, Weleda

    Dosierung  BPZ

Wunde Brustwarzen 

Mercurialis perennis 20 % externe Lösung (Weleda)

Nach dem Stillen auftragen und trocknen lassen. Vor dem nächsten Stillen abwaschen!

    Dosierung  

 

 

 

Weiterführende Literatur:

Schwangerschaftssprechstunde, B. Maris, ISBN 978-3-8251-7860-9

 

Letzte Aktualisierung 2017-04-24/cc

Copyright © 2013 zusammenhänge GmbH & anthrosana