► Français

Heilsalbe, Weleda

Unguentum (Weleda)

Abgabekategorie: D

Original Packungsbeilage pdf


Anwendungsgebiete

Gemäss der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehört:

Förderung der Wundheilung von oberflächlichen Riss-, Platz- und Schürfwunden sowie zur Nachbehandlung von Abszessen und Furunkeln (PaBe WelCH)

Allgemeine Dosierung

1-4 mal täglich im Wundbereich auftragen

Gegenanzeigen

Bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Asteraceen, Wollwachs (Adeps lanae), Perubalsam oder einen anderen Bestandteil

Nebenwirkungen / Wechselwirkungen

Einzelne Bestandteile können bei entsprechend empfindlichen Personen Allergien auslösen

Zusammensetzung

Basierend auf Angaben des Weleda Online-Verzeichnisses (November 2017)

1 g Salbe enthält:

  • Balsamum peruvianum 7 mg, Substanz
    (Perubalsam, Balsamsekret aus dem Stamm von Myroxylon balsamum / Substanz)

  • Calendula officinalis, herba recens 30 mg, Extr. ethanol. ex
    (Ringelblume, oberirdische Teile zur Blütezeit (frisch) / Alkoholischer Auszug)

  • Iecoris aselli oleum 50 mg, Oleum
    (Lebertran, fettes Öl aus der Dorsch-Leber (Gadus morrhua L. u. andere Arten) / Öl)

  • Mercurialis perennis, planta tota recens 50 mg, Extr. ethanol. ex
    (Bingelkraut, ganze Pflanze (frisch) / Alkoholischer Auszug)

Sonstige Bestandteile: Arachidis oleum, Adeps lanae, Aqua purificata, Ethanol, Cera flava, Cera flava hydrolisata



Letzte Aktualisierung: November 2017 / zusammenhänge GmbH