► Français

Echinacea Mundspray

Spray (Wala)

Abgabekategorie: D

Original Packungsbeilage pdf


Anwendungsgebiete

Gemäss der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis kann Wala Echinacea Mundspray zur lokalen Behandlung der Mund- und Rachenhöhle bei Entzündungen des Zahnfleisches, der Mundschleimhaut, der Mandeln und der Rachenschleimhaut angewendet werden. (KomC)

Allgemeine Dosierung

Bei akuten Entzündungen mehrmals täglich 2-3 rasch aufeinanderfolgende kurze Sprühstösse auf Zahnfleisch oder Mandeln und Rachenring geben.

Dose beim Sprühen senkrecht halten und Sprühventil senkrecht herunterdrücken.

Gegenanzeigen

Wala Echinacea Mundspray darf nicht angewendet werden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Asteraceen (Korbblütler wie z. B. Arnika, Ringelblume, Sonnenhut etc.).

Nebenwirkungen / Wechselwirkungen

Überempfindlichkeitsreaktionen wie Juckreiz, Rötungen (bei Zubereitungen mit Korbblütlern wie Arnika, Ringelblume, Sonnenhut etc.).

Zusammensetzung

Basierend auf der Packungsbeilage der Wala Schweiz GmbH, Bern (Stand 2013/2014)

10 g Spray zur Anwendung in der Mundhöhle enthalten:

  • Argentum nitricum Dil. D13 aquos. 0,1 g, Substanz
    (Silbernitrat / Substanz)

  • Calendula officinalis e floribus LA 20% 1,0 g, HAB V.12c (Externa, LA rec.)
    (Ringelblume, Blütenstände (frisch) / alk. Auszug, belichtet)

  • Echinacea pallida ex herba LA 20% 1,0 g, HAB V.12c (Externa, LA rec.)
    (Sonnenhut, oberirdische Teile zur Blütezeit (frisch) / alk. Auszug, belichtet)

  • Eucalyptus globulus e foliis Dil. D1 0,1 g, HAB V.33d (ferm. rec.)
    (Eukalyptus, Blätter (frisch) / Rhythmische Behandlung)

  • Gingiva bovis Gl Dil. D4 0,1 g, Ph. Eur V.2.2.2 (früher HAB V.41b) Gl Ø, Organpräparat
    (Zahnfleisch / Organansatz mit Glycerin)

  • Gingiva bovis Gl Dil. D8 0,1 g, Ph. Eur V.2.2.2 (früher HAB V.41b) Gl Ø, Organpräparat
    (Zahnfleisch / Organansatz mit Glycerin)

  • Salvia officinalis e foliis LA 20% 1,0 g, HAB V.12c (Externa, LA rec.)
    (Salbei, Blätter / alk. Auszug, belichtet)

  • Tonsillae palatinae bovis Gl Dil. D4 0,1 g, Ph. Eur V.2.2.1 (früher HAB V.41a) Gl Ø, Organpräparat
    (Gaumenmandeln / Organansatz mit Glycerin)

  • Tonsillae palatinae bovis Gl Dil. D8 0,1 g, Ph. Eur V.2.2.1 (früher HAB V.41a) Gl Ø, Organpräparat
    (Gaumenmandeln / Organansatz mit Glycerin)

Sonstige Bestandteile: Ethanol, Natrii chloridum, Natrii hydrogencarbonas, Aqua purificata



Letzte Aktualisierung: November 2017 / zusammenhänge GmbH