► Français

Bellis perennis Ø

Urtinktur - Ceres (Ceres)

Abgabekategorie: D


Anwendungsgebiete

Verletzungen, die mit dem Gefühl einhergehen, Unrecht erlitten zu haben, egal, ob rein subjektive Wahrnehmung oder objektiv erlittene Gewaltanwendung. Auch dann, wenn man seinem eigenen Körper Unrecht angetan hat, indem man durch Forcierung oder Überanstrengung eine Muskelzerrung oder Verletzung verursacht hat. Blutungen, Blutergüsse, Muskelzerrungen, Muskelschmerzen, auch wachstumsbedingte Verletzungen der Gebärmutter (Bellis als «Arnika der Gebärmutter»).

Gänseblümchentinktur kann äußerlich und innerlich angewandt werden, Letzteres zur systemischen Unterstützung des Heilungsprozesses und zur Linderung der seelischen Folgen der Verletzung. Auch zur seelischen Unterstützung bei Folgen von sexuellen Übergriffen. Bei Hauterkrankungen besonders bei Kindern (z. B. Ekzeme, Neurodermitis).

Allgemeine Dosierung

1-3 mal täglich 2-5 Tropfen in wenig Wasser einnehmen oder 5-10 Tropfen in etwas Wasser verdünnt äusserlich anwenden

Gegenanzeigen

Keine bekannt

Nebenwirkungen / Wechselwirkungen

Keine bekannt

Zusammensetzung

Basierend auf Angaben des Herstellers

1 g enthält:

Sonstige Bestandteile: Aqua purificata, Ethanol

Alkoholgehalt: 50 Vol.-%



Letzte Aktualisierung: Sept 2016 / zusammenhänge GmbH