► Français

Arnika Kompressen

Kompresse (Wala)

Abgabekategorie: D

Original Packungsbeilage pdf


Anwendungsgebiete

Gemäss der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis können Wala Arnika Kompressen bei stumpfen Verletzungen wie Zerrungen, Quetschungen, Blutergüssen und bei Insektenstichen angewendet werden.

Allgemeine Dosierung

Anwendung als Umschlag auf der Haut (nicht bei Kleinkindern). Folie am Rand aufreissen, Wundtuch auf die betroffene Stelle auflegen und evtl. mit wenig Wasser befeuchten. Nach etwa halbstündiger Anwendungsdauer das Feuchttuch erneuern.

Die Verpackungsfolie eignet sich zum Abdecken und Feuchthalten des Tuches, wenn sie mittels Heftpflasters auf der Haut befestigt wird.

Gegenanzeigen

Nicht anwenden bei Überempfindlichkeit gegen Asteraceen (Korbblütler wie z.B. Arnika, Ringelblume), auf offenen Wunden, auf Schleimhäuten sowie bei Kleinkindern.

Nebenwirkungen / Wechselwirkungen

In seltenen Fällen können allergische Hautreaktionen mit Juckreiz auftreten. In diesem Fall Wala Arnika Kompressen nicht mehr anwenden.

Zusammensetzung

Basierend auf Angaben des Arzneimittelverzeichnisses der Wala Schweiz GmbH, Bern (2015/2016)

1 Feuchttuch enthält:

Sonstige Bestandteile: Krepppapier

Alkoholgehalt: 25 Vol.-%



Letzte Aktualisierung: November 2017 / zusammenhänge GmbH