► Français

Calendula-Spray, Weleda

Spray (Weleda)

Abgabekategorie: D

Original Packungsbeilage pdf


Anwendungsgebiete

Gemäss der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören:

Oberflächliche Verletzungen, Wunden, Entzündungen der Haut, die zu Vereiterung tendieren sowie bei Pickeln oder Pusteln (PaBeWelCH)

Allgemeine Dosierung

Mehrmals täglich direkt auf der zu behandelnden Stelle oder mit Hilfe einer Kompresse anwenden

Zur Sofortbehandlung von kleinen, oberflächlichen Hautwunden: Weleda Calendula-Spray direkt und unverdünnt auf die zu behandelnde Stelle sprühen

Bei Hautpickeln und Pusteln: Nach Reinigung der Haut Weleda Calendula-Spray auf einen Wattebausch sprühen und damit die zu behandelnde Hautstelle betupfen

Gegenanzeigen

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Calendula (Ringelblume) und anderen Asteraceen (Korbblütlern)

Nebenwirkungen / Wechselwirkungen

In seltenen Fällen können allergische Hautreaktionen und Überempfindlichkeit auftreten. Dann sollte Weleda Calendula-Spray nicht mehr weiter verwendet werden.

Anfängliches, schnell abklingendes Brennen bei der Anwendung auf kleineren, offenen Wunden ist durch den Alkoholgehalt bedingt und Teil seiner desinfizierenden Wirkung.

Zusammensetzung

Basierend auf Angaben des Weleda Online-Verzeichnisses (August 2017)

1 g Flüssigkeit enthält:

Sonstige Bestandteile: Aqua purificata, Ethanol

Alkoholgehalt: 53 Vol.-%



Letzte Aktualisierung: August 2017 / zusammenhänge GmbH