► Français

Calendula-Essenz, Weleda

Externum (Weleda)

Abgabekategorie: D

Original Packungsbeilage pdf


Anwendungsgebiete

Gemäss der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören:

Behandlung von oberflächlichen Verletzungen, schlecht heilenden Wunden, Hautentzündungen, die zu Vereiterung tendieren, Zahnfleischentzündungen sowie bei Pickeln oder Pusteln (PaBe WelCH)

Allgemeine Dosierung

Für Wundspülungen: 1 Teelöffel Weleda Calendula-Essenz in ca. 2,5 dl abgekochtem Wasser verdünnen und damit die Wunde spülen

Für Wundverbände: Eine sterile Gaze mit der verdünnten Weleda Calendula-Essenz benetzen (siehe «Wundspülungen») und auf die betroffene Körperstelle legen. Anschliessend die Kompresse mit einem Verband befestigen. Umschlag mehrmals täglich erneuern, sodass er feucht bleibt.

Für Mundspülungen: ¼ Teelöffel Weleda Calendula-Essenz auf ein ½ Glas warmes Wasser verdünnen und den Mund einige Minuten lang spülen. Mehrmals täglich wiederholen.

Bei Hautpickeln und Pusteln: Weleda Calendula-Essenz nach Reinigung der Haut mit Hilfe eines Wattebauschs unverdünnt auftupfen. Trocknen lassen.

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gegenüber Calendula und anderen Asteraceen

Nebenwirkungen / Wechselwirkungen

In seltenen Fällen können allergische Hautreaktionen und Überempfindlichkeit auftreten

Zusammensetzung

Basierend auf Angaben des Weleda Online-Verzeichnisses (August 2017)

1 g Essenz enthält:

Sonstige Bestandteile: Aqua purificata, Ethanol

Alkoholgehalt: 53 Vol.-%



Letzte Aktualisierung: August 2017 / zusammenhänge GmbH